Montag, 16 April 2018 08:45

Panther 3M: Panther-Niederlage im Derby

Mit dieser Leistungsexplosion war nicht unbedingt zu rechnen. Die Bezirksliga-Handballer des TV Witzhelden lieferten ausgerechnet im Nachbarschaftsduell mit den Bergischen Panthern III die wohl beste Leistung der gesamten Rückrunde ab und feierten am Ende einen vollkommen verdienten 33:25 (16:9)-Heimsieg und stoppten damit die Talfahrt.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Ich bin wirklich total überrascht. Meine Mannschaft hat diesmal eine richtig starke Leistung gebracht und sich diesen Sieg mehr als verdient“, freute sich TVW-Trainer Braco Sladakovic, der nur sehr selten in überschwänglicher Form berichtet. Doch am gestrigen Nachmittag blieben die Höhendorfer nichts schuldig.

Bis zum 5:5 bewegten sich beide Teams auf Augenhöhe, danach zogen die Hausherren mit fünf Toren in Serie auf und davon. Diesen Vorsprung sollten die Gastgeber auch bis zum Ende weiter ausbauen, den Gästen blieb nicht mehr als eine Statistenrolle übrig.

Angetrieben von den überragenden Kühl-Brüdern Jonas und Felix setzten die Witzheldener aber nicht nur Akzente im Angriff, sondern auch in der Defensive. Jede gelungene Abwehraktion wurde gefeiert, auch etliche geblockte Würfe sprechen für den Einsatzwillen des TVW. „Wir hatten zwar zwischendurch konditionelle Schwierigkeiten, doch die Mannschaft hat das im Kollektiv toll kompensiert“, so Sladakovic abschließend.

TVW: Wolfschläger, Kazinski; J. Kühl, F. Kühl (beide 8), Körner (7), Würz (4), Mrosek (3), Heimann (2), Gottschling (1), Dorrenbach, Adam.

Panther III: Hemme, Merten, Gläser; Busch, Tiede, Grasekamp (alle 5), J. Pleitner (4), Paschalidis, Klewinghaus (beide 2), Romas, Öztürk (je 1), Schächinger, Rückels. 

facebook_page_plugin