Freitag, 06 April 2018 11:39

Panther 1M: Achter Platz soll verteidigt werden

Sechs Partien haben die Handballer der Bergischen Panther in der dritten Liga noch zu absolvieren. Für den Aufsteiger geht es darum, den achten Rang zu verteidigen und im Idealfall mit mindestens zwei weiteren Siegen ein ausgeglichenes Punktekonto zusammen zu kriegen. „Wir haben noch einige hoch interessante Aufgaben vor der Brust.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

Wir wollen nach der Osterpause aber noch einmal mit Vollgas in die letzten Spiele gehen“, betont Trainer Marcel Mutz, der mit seinem Team am Samstag (19.30 Uhr) beim Tabellensechsten SG Schalksmühle Halver Handball zu Gast sein wird.

Die Erinnerungen an den ersten Vergleich sind aus Panther-Sicht noch bestens. Denn damals im November des vergangenen Jahres kämpften die Mutz-Schützlinge das Team aus dem Sauerland mit 24:21 nieder. 

Doch das SGSH-Team hat sich in den letzten Wochen deutlich stabilisiert. Nach der Sensations-Niederlage zu Hause gegen das damalige Schlusslicht ATSV Habenhausen steigerte sich die von Stefan Neff trainierte Mannschaft enorm und feierte vier Siege in Folge. „Die haben ein gutes Spielsystem und die Handschrift des Trainerteams trägt immer mehr Früchte. Wir werden schon einen richtig guten Tag erwischen müssen, um dort bestehen zu können“, sagt Mutz, der weiterhin auf Spielmacher Justus Ueberholz verzichten muss. Auch Linkshänder Matthias Aschenbroich wird mit einem grippalen Infekt ausfallen. Über die Ostertage machten die Panther dazu frei und in dieser Wochen fehlten obendrein einige Urlauber. „Wir wollen gleich wieder auf Touren kommen und dafür brauchen wir einmal eine sattelfeste Abwehr“, weiß Mutz.

Am nächsten Donnerstag (20 Uhr) steht zudem noch das Nachholspiel gegen den VfL Gummersbach II auf dem Programm, im Januar fiel die Begegnung kurzfristig aus. Für die Panther also eine weitere gute Gelegenheit, dass gut ausgestattete Punktekonto weiter aufzubessern. 

facebook_page_plugin