Mittwoch, 11 April 2018 10:17

Panther 1M: Drei Erstligareserven warten

Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Die schweren Begegnungen gegen die Spitzenteams Longericher SC, TuS Ferndorf und SG Schalksmühle Halver Handball liegen nun hinter der Mannschaft von Trainer Marcel Mutz und nun stehen die Duelle gegen die drei Bundesliga-Reserven auf dem Programm.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

Den Anfang macht die Nachholpartie morgen Abend (20 Uhr) gegen den VfL Gummersbach II, danach kommt am Sonntag der TSV GWD Minden II. Eine Woche später rundet die Auswärtspartie bei der HSG Handball Lemgo II die Trilogie ab. „Wir wollen jetzt unbedingt wieder gewinnen und den Rückstand zu den Teams vor uns verkürzen“, sagt Mutz, der sich gerade von dem Aufeinandertreffen mit der Mannschaft aus dem Oberbergischen einiges ausrechnet.

Im Hinspiel zum Saisonauftakt kamen die Panther zu einem hart erkämpften 28:25-Sieg. Aber nicht nur der Aufsteiger legte seitdem eine tolle Entwicklung hin, auch die Gummersbacher Reserve steht mit einem Punktekonto von 21:29-Zählern so gut wie noch nie da. „Von daher können auch beide Teams vollkommen unbeschwert aufspielen. Da liegen Gefahr und Chance gleichermaßen drin“, weiß Mutz, der jede Menge Respekt vor den talentierten und unbekümmerten Akteuren des VfL hat. Sicherlich sind für die Panther die Tatsachen positiv, dass die Bundesliga-Mannschaft zeitgleich im Einsatz sein wird. Und die A-Jugend spielt am Wochenende das Viertelfinal-Hinspiel um die deutsche Meisterschaft gegen Leipzig. „Von daher ist nicht davon auszugehen, dass die personell mit Verstärkungen aus anderen Mannschaften für die Partie bei uns erhalten werden“, ist sich Mutz sicher.

Weiterhin ausfallen wird Torhüter Max Conzen mit einem grippalen Infekt. Linkshänder Matthias Aschenbroich hat sich gesund zurückgemeldet und sollte eine wichtige Alternative für den Rückraum darstellen. Bei seinem Comeback am vergangenen Wochenende vertrat sich Spielmacher Justus Ueberholz den Fuß, sein Mitwirken wird sich allerdings erst nach dem Aufwärmen entscheiden. 

facebook_page_plugin