Sonntag, 15 April 2018 21:19

Panther 2F: Abstiegswahrscheinlichkeit auf nahezu Null reduziert

Die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther können langsam aufatmen. Die Mannschaft der Trainer Stefan Winkler und Janette Haldenwang hat sich am Sonntag mit 32:30 (13:15) gegen den LTV Wuppertal durchgesetzt und mit diesem Sieg die Abstiegswahrscheinlichkeit auf nahezu Null reduziert.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

In dem sehr hochklassigen und temporeichen Spiel war Winkler froh, dass er mit Michelle van Nooy, Lena Scigala, Jouline Mücke und Ann-Christin Schmitz Aushilfen aus dem Oberligakader der Panther bekommen hatte. Dennoch verspielten die Pantherinnen einen 13:12-Vorsprung (26.) noch zu einem ärgerlichen 13:15-Pausenrückstand.

Nach dem 18:21 (39.) kam die beste Phase des Gastgebers. Lena Scigala und die überragende Celine Haldenwang sorgten mit ihren Treffern für eine 23:21-Führung (44.). Dieser Vorsprung wurde bis auf 27:22 (50.) ausgebaut, doch das sollte noch nicht die Vorentscheidung gewesen sein. Der LTV verkürzte schnell auf 27:26 (55.), sodass es in eine spannende Schlussphase ging. Erst als sich die Pantherinnen in der Schlussminute von 30:29 auf 32:29 absetzen konnten, waren die zwei Punkte sicher.

Panther: Menz, Dietl; Haldenwang (13/3); Scigala (5), Mücke (5), La. Hartmann, Engeln, A. Schmitz, Kappenstein (alle 2), van Nooy (1), Burghaus, Le. Hartmann, Jäger, Wingender

facebook_page_plugin