Die Überraschung blieb aus, die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther mussten am Sonntag gegen den Tabellendritten TSV Aufderhöhe II eine 27:32 (11:15)-Heimniederlage einstecken. Viele Vergeben Chancen, etwas Pech und ein sehr kleiner Kader waren ausschlaggebend dafür, dass die Panther sich für eine ordentliche Leistung nicht belohnen konnten.

Neun Partien haben die Handballer der Bergischen Panther in ihrer ersten Drittliga-Saison noch zu absolvieren. Mit starken 24:18-Punkten rangiert der von Marcel Mutz trainierte Aufsteiger auf einem beachtlichen siebten Tabellenplatz. Die anvisierten 20 Punkte holte der Klassenneuling recht schnell und peilt nun weitere Zähler an.

Donnerstag, 08 März 2018 22:41

Panther 1F: Warnung vor dem Liga-Schlusslicht

Spiele gegen den Tabellenletzten sollten einfach sein, sind häufig aber ganz besonders schwer. Die psychologische Komponente in den Köpfen der Spieler spielt da eine große Rolle. Deshalb werden Trainer auch nie müde, Warnungen auszusprechen, wenn es gegen das Schlusslicht geht.

Die Personalsituation bei den Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther wird nicht besser. Auch vor dem Heimspiel am Sonntag (12.30 Uhr) in der Max-Siebold-Halle gegen den Tabellenzweiten SG Überruhr IV muss Trainer Stefan Winkler wieder auf zahlreiche seiner Spielerinnen verzichten.

Donnerstag, 08 März 2018 22:38

Panther 2M: 19. Landesligajahr kann kommen

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther sind gut gelaunt. Nach dem Erfolg gegen Merscheid, steht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fest, dass auch in der 18. Saison in Folge, nach dem Aufstieg im Jahr 1999, die Klasse gehalten werden kann.

Donnerstag, 08 März 2018 22:36

Panther 3M: Überraschungssieg im Hinspiel

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, wieviele Absteiger es am Ende in der Bezirksliga geben wird. Sollte es aber mehr als einer sein, dann haben die Handballer von Trainer Martin Bick momentan noch ein Problem.

Am Samstagnachmittag bewiesen die Jungs beim 30:25 (16:12) Sieg gegen Korschenbroich erneut ihre Heimstärke.

Die kurze Schwächephase vor drei Wochen haben die Handballer der Bergischen Panther hinter sich gelassen und beim Tabellendreihzehnten SG Menden Sauerland Wölfe den zweiten Sieg innerhalb von sechs Tagen eingefahren. Der Drittligist setzte sich im Duell der Aufsteiger im Sauerland mit 29:18 (15:7) durch und hat damit seinen siebten Rang weiter gefestigt.

Mit einer starken zweiten Halbzeit sicherten sich die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntag einen 24:19 (11:12)-Sieg im Duell der Aufsteiger beim TV Beyeröhde II.

Mit einer sehr starken Leistung haben die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstag erneut einen Glanzpunkt gesetzt und gegen den Wald-Merscheider TV mit 31:21 (15:14) den dritten klaren Sieg in Folge eingetütet.

Für die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther gab es am Samstag beim neuen Tabellenführer HG Remscheid II die erwartete 24:37 (12:16)-Niederlage. Das Resultat fiel etwas zu deutlich aus, denn die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Martin Bick verkaufte sich lange Zeit sehr gut.

facebook_page_plugin