Freitag, 21 September 2018 15:08

Panther 1M. Sehr wichtiges Auswärtsspiel

Vor einer extrem wichtigen Begegnung stehen die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther. Nach der Auswärtsniederlage beim Northeimer HC müssen die Schützlinge von Trainer Marcel Mutz gleich wieder auf fremdem Parkett antreten. Am Samstag (19.30  Uhr) sind die Panther nun zu Gast beim Vorletzten und Aufsteiger MTV Großenheidorn.

Freitag, 21 September 2018 15:06

Panther 2F. Mit Selbstvertrauen und Rückenwind

Der Sieg im ersten Meisterschaftsspiel hat den Landesligafrauen der Bergischen Panther und auch dem neuen Trainerteam Selbstvertrauen und Rückenwind gegeben. Den will man nun mit in die beiden nächsten Partien nehmen, die kurz hintereinander am Sonntag und am Dienstag anstehen.

Freitag, 21 September 2018 15:05

Panther 3M: Kompletten Fehlstart verhindern

Für die Landesligahandballer der Bergischen Panther geht es jetzt darum, einen kompletten Fehlstart in die Saison zu vermeiden. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki steht nach zwei Spieltagen punktlos auf einem Abstiegsplatz.

Freitag, 21 September 2018 15:04

Panther 4M: Jedes Spiel mit anderem Gesicht

Mit komplett unterschiedlichem Personal hat die Bezirksligamannschaft der Bergischen Panther ihre ersten beiden Saisonspiele bestritten. Und auch vor der nächsten Partie am Sonntag (13.45 Uhr, Schulberghalle) beim HC Wermelskirchen II ist sich Trainer Jochen Lorenz sicher, dass seine Mannschaft wieder ein komplett anderes Gesicht haben wird.

Montag, 17 September 2018 10:03

Panther 2M: Gute zweite Halbzeit bringt Sieg

Nach dem Unentschieden zum Auftakt beim TSV Aufderhöhe feierten die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II gestern den ersten Saisonsieg. Zu Hause setzte sich das Team von Trainer Frank Berblinger mit 28:21 (13:14) gegen den Haaner TV durch. „Wir haben uns zum Glück nach der Pause deutlich gesteigert. Vor allem sind meiner Mannschaft die taktischen Veränderungen in der Umsetzung gut gelungen“, freute sich der frühere  Bundesliga-Profi über eine erhebliche Leistungssteigerung.

Montag, 17 September 2018 09:53

Panther 1M: Panther rutschen ab

Die zweite Saisonniederlage war eine durchaus vermeidbare für die Handballer der Bergischen Panther. Der von Marcel Mutz trainierte Drittligist musste sich gestern Abend beim Northeimer HC mit 27:29 (13:13) geschlagen geben und rutscht damit auf den elften Tabellenplatz ab. „Wir sind natürlich alle enttäuscht und hatten uns das hier anders vorgestellt. In einer ganz spannenden Schlussphase war der Gegner das glücklichere Team“, musste Mutz zugeben.

Montag, 17 September 2018 09:52

Panther 1F: Vizemeister kommt nicht in Tritt

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther wollten einen erneuten Fehlstart wie in der Vorsaison unbedingt vermeiden. Nach der deutlichen Auftaktpleite in Haan gab es aber am Sonntag für die Mannschaft von Denis Jörgens und André Klesper im zweiten Spiel eine nicht weniger schmerzhafte 26:27 (14:14)-Heimniederlage gegen den SV Wipperfürth.

Montag, 17 September 2018 09:51

Panther 2F: Revanche gegen Uerdingen geglückt

Zweimal hatten die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther in der vergangenen Saison gegen den SC Bayer 05 Uerdingen unglücklich mit nur einem Tor das Nachsehen. Am Sonntag revanchierte sich die Mannschaft von Lennart Hein und Verena Braumann in einem torarmen Spiel mit einem 18:16 (8:6)-Heimsieg.

Montag, 17 September 2018 09:50

Panther 3M: Weiterhin keine Punkte

Auch nach dem zweiten Saisonspiel sind die Landesligahandballer der Bergischen Panther noch ohne Punktgewinn. Am Sonntagnachmittag unterlag die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki der HSG Rade/Herbeck zuhause mit 16:18 (9:9).

Die schlimmen Befürchtungen Von Trainer Jochen Lorenz haben sich bewahrheitet. Am Samstagabend unterlagen die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther überdeutlich mit 18:32 (10:17) bei der SG Langenfeld III.

Am 16.09.2018 waren unsere C-Mädchen beim JSG Füchse Oberberg im Sportzentrum Hückeswagen zu Gast. Innerhalb von nur 6 Minuten konnten die, wie schon in der Vorwoche kompakt auftretenden, Panthermädchen einen 0:4 - Vorsprung erspielen. Die Gastgeber hingegen kamen nur schleppend ins Spiel und scheiterten immer wieder an der heute sehr gut aufgelegten Kathi im Tor der Panther, so dass die jungen Raubkatzen zur Halbzeitpause mit einem deutlichen 5:12 - Vorsprung in die Kabine gehen konnten.

facebook_page_plugin