Bis zum Derby Panther vs Pirates

0

Days

0

Hours

0

Minutes

0

Seconds



Am Freitag sind wir beim VfL Gummersbach2 zu Gast. Dort erwartet uns wieder eine junge und wilde Nachwuchstruppe.

Wir wollen trotz der personellen Situation aber versuchen, die Punkte aus dem Oberberischen zu entführen. 

Die Harzhelden haben einen Blick auf unsere Saison geworfen, und treffsicher einen tollen Bericht verfasst. 

Hier der Link: 

https://www.harzhelden.news/2019/11/21/gefaehrlich-panther-treffen-wieder-auf-junge-wilde/?fbclid=IwAR07oubb88hrPuWiwSCISXCj56U8RxI4zVt6sx-3Rs216vzVakNaRHcdPu4

Hier ein kleiner Auszug:

.....An diesen Herbst werden sie sich bei den Bergischen Panthern vermutlich noch sehr lange erinnern. Weil so viel passiert ist und weil sich das Handball-Glück in der Regel gerade woanders niedergelassen hat. Am 13. Oktober gewinnt das Team von Trainer Marcel Mutz bei LiT Tribe Germania mit 31:30 und Linkshänder Simon Wolter feiert mit sechs Treffern nach monatelanger Verletzungspause ein großartiges Comeback. Eine Woche darauf müht sich die HSG zu Hause gegen den OHV Aurich zu einem 25:25, aber die Welt ist bei 13:5 Punkten immer noch mehr als nur in Ordnung. Dann beginnt die bisher schwierigste Phase der Saison. Bitter genug für die Panther: Sie verlieren bei den SG Schalksmühle-Halver Dragons mit 25:35 und gegen den Longericher SC mit 27:35......

 

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus......

Am Freitag den 29.11.2019 um 20 Uhr treffen wir in Wermelskirchen Am Schwanen auf die Pirates aus Leichlingen. Karten können ab sofort wieder vorbestellt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)oder im VVK bei Intersport Middendorf in Wermelskirchen und Langenfeld, 

Wer möchte sich diesen Leckerbissen entgehen lassen? Wer wird als Sieger den Schwanen verlassen? 

Die Pirates haben ihren Kader für diese Saison sehr verjüngt und um die alten Hasen wie Novickis, Schneider oder Ferne neu aufgebaut. Aktuell liegen sie auf einem Abstiegsplatz, da einige Spiele denkbar knapp verloren wurden. Wiederum konnten sie Erfolge gegen Hagen, Aurich und Lemgo einfahren und nahmen aus den Spielen gegen Longerich und Minden einen Punkt mit. Aber wie man weiß herrschen im Derby andere Gesetzte. 

Wir stehen aktuell auf einem guten 6. Tabellenplatz, sind aber von einer kontanten Leistung noch ein gutes Stück entfernt. Das liegt zum einen daran, dass Marcel Mutz immer wieder die Mannschaft umbauen musste und diese Liga zur Verwunderung aller, immer wieder erstaunliche Ergebnisse  hervorbringt, die so keiner getippt hätte. Jeder kann jeden schlagen ist die Devise. Favoriten stolpern, Außenseiter punkten unerwartet. Auch uns hat dieses Schicksal schon mehr als einmal ereilt.

Aber jetzt ist Derbytime und das zählt alles nicht. Der Schwanen wird an diesem Abend viele bekannte Gesichter wieder sehen, die dort auch schon tätig waren. Auf dem Feld  stehen sich einige gegenüber, die letztes Jahr noch zusammen gespielt haben, oder sich privat schon lange kennen. Henning Padeken, Batian Munkel und Thorsten Brütsch sind "alte" Leichlinger, der Bruder von Jan Blum spielt in Leichlingen. Die Handballfans wird es freuen, wenn sich beide Teams aus der 3. Liga Nord West, auf dem Feld nichts schenken werden. 

 

Seid dabei und feiert mit uns ein Derby das mehr als 2 HZ haben wird ;-) 

 

SAVE THE DATE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 20 November 2019 16:36

Panther 3M: Endlich wieder ein Sieg

Nach einer Durststrecke in den letzten Spielen gelingt den Landesligahandballern der Bergischen Panther endlich wieder ein Sieg. Im Spiel gegen die HSG Rade/Herbeck gab man von Anfang an den Ton an.

Freitag, 15 November 2019 11:41

Wo geht die Reise am Sonntag hin?

(tb)Die Frage dürfen sich die Zuschauer bis Sonntag stellen. Um ca. 18.20 Uhr wird die Antwort jedem klar sein. „Wir wollen nach dem beeindruckendem Sieg in Volmetal gegen Lemgo natürlich nachlegen Ob wir den Ausfall von Henrik Heider (Bänderriss) noch kompensieren können, bleibt abzuwarten. Mit Lemgo 2 kommt eine junge Truppe in die Max Sieblod Halle, die ordentlich Tempo machen kann und immer schwer auszurechnen ist“ sagte Teammanager Thorsten Brütsch.

Mittwoch, 13 November 2019 20:46

B1 Jungs: Am Ende fehlen die Kräfte

Ihr Heimspiel gegen den TV Lobberich verloren die Panther am vergangenen Sonntag deutlich mit 28:36. Maßgeblich für die hohe Niederlage waren nicht zuletzt die begrenzten Auswechselmöglichkeiten.

Beim Drittligisten droht der nächste längerfristige Ausfall. Von Andreas Dach

Junge, wir haben Dich nicht vergessen und (auch) für Dich gewonnen: Die Panther grüßten den verletzten Simon Wolter mit einem Spezialtrikot.

Junge, wir haben Dich nicht vergessen und (auch) für Dich gewonnen: Die Panther grüßten den verletzten Simon Wolter mit einem Spezialtrikot.© Andreas Dach

Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Ersten von der SG Überruhr mussten sich die Landesligadamen der HSG Bergische Panther am Sonntag knapp mit einem Tor (21:22) geschlagen geben. In einer Partie auf Augenhöhe fehlte am Ende das Quäntchen Glück um die verdienten Punkte in Hilgen zu behalten.

Freitag, 08 November 2019 20:26

Panther 2F: Gegen den Tabellenführer

Am Sonntag erwartet die Landesligadamen der HSG Bergische Panther in ihrem Heimspiel eine große Herausforderung. In der Max-Siebold-Halle in Hilgen wird um 12.30 Uhr der ungeschlagene Tabellenführer, die SG Überruhr, zu Gast sein.

Mittwoch, 06 November 2019 11:05

Fanbus nach Volmetal am Samstag!!!

Am Samstag gibt es einen Fanbus nach Volmetal. Die Stimmung in der Halle ist für jeden dort außergewöhnlich. Lasst euch das nicht entgehen. Wir brauchen euch bei diesem Spiel und freuen uns auf jede Unterstützung, lasst uns gemeinsam für Simon einen Sieg holen... zusammen können wir es umsetzten...

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Am vergangenen Samstag ging es für die Jungs zum schweren Auswärtsspiel nach Neuss. Am Ende eines durchwachsenen Spiels stand es trotz kämpferischer Leistung der Panther 22:20 für die HSG Neuss/Düsseldorf. So mussten die Jungs ohne Punkte die Heimreise antreten. 

Die Landesligadamen der HSG Bergische Panther mussten sich am Sonntagmittag mit einer 27:36 (12:19) Niederlage der DJK Adler 07 Bottrop geschlagen geben. Den Rückstand der schwachen ersten Viertelstunde konnten die Burscheiderinnen im Verlaufe des Spiels nicht mehr korrigieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.