Montag, 17 Dezember 2018 11:22

Panther 1F: Kollektives Aufatmen nach Erfolg gegen Aldekerk

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Großes Aufatmen bei den Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther. Die Mannschaft von Denis Jörgens und André Klesper konnte am Sonntagnachmittag einen extrem wichtigen 35:29 (19:15)-Heimsieg gegen den TV Aldekerk feiern und geht damit nicht auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Bis zum 11:10 (19.) war die Partie ausgeglichenen, dann setzten sich die Pantherinnen bis zur Pause ab. Die Abwehr stand im zweiten Spielabschnitt etwas besser als in der Vergangenheit und die rechte Angriffsseite mit den starken Lena Scigala und Jouline Mücke sorgte dafür, dass die Gastgeberinnen in der Offensive schwer ausrechenbar waren. So konnte der Vorsprung bis auf 32:22 (50.) vorentscheidend ausgebaut werden. In der Schlussphase ließ dann die Konzentration etwas nach, sodass der Gast das Resultat noch etwas freundlicher gestalten konnte. „Das war heute ein tolle Mannschaftsleistung und ein klarer und völlig verdienter Sieg, der Selbstvertrauen für die Rückrunde geben sollte“, freute sich Jörgens über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk.

Panther: K. Müller, Ruhl; J. Jörgens (13/4), Scigala (8), Mücke (5), Wortmann, van Nooy, Lo. Jörgens, P. Schmitz (alle 2), Pfeiffer (1), Röhrig, A. Schmitz, Ern

Gelesen 1072 mal
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.