Handball: Paukenschlag am Sonntag! Alexander Zapf beendet seine Tätigkeit als Spielertrainer der HSG Bergische Panther II und wird Chefcoach des Regionalligisten HG Remscheid.

Blick in Richtung der HGR: Alexander Zapf kehrt zu seinem Heimatclub zurück.

Von Andreas Dach

Schon am Samstag sickerten die Gerüchte erstmals durch. Tags drauf erfolgte die Bestätigung seitens der beteiligten Vereine: Alexander Zapf wird in der kommenden Saison als Trainer für die Geschicke des Handball-Regionalligisten HG Remscheid zuständig sein. Eine überraschende Personalie, hatte es doch zuletzt immer geheißen, er würde bei der HSG Bergische Panther II bleiben, die immer noch auf den Aufstieg in die Oberliga hofft.

"Die ganze Entwicklung kam für uns total überraschend. Alex ist Donnerstag mit der Bitte an uns herangetreten, ihn von seinem Wort zu entbinden. Nach eingehender Beratung haben wir dem zugestimmt. Wir können einerseits seine Situation verstehen, andererseits hätte eine weitere Zusammenarbeit unter diesen Vorzeichen auch keinen Sinn mehr gemacht. Wir bedanken uns für sein langjähriges Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", kommentierte Panther-Boss Hans-Jürgen Middendorf den Wechsel. "Wir erhoffen uns von Alexander neue Impulse und Ideen", sagte HGR-Chef Ralf Hesse. Tiberius Jeck, der die Nachfolge Hesses als Geschäftsführer antreten soll, stellte heraus: "Er ist ein junger Trainer mit Bock und Sachverstand."

 

Quelle; https://www.rga.de/lokalsport/alexander-zapf-wird-trainer-remscheid-13757098.html 

Donnerstag, 05 Dezember 2019 16:12

Verbandsliga Herren mit Spitzenspiel am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 08.12.2019, empfängt die Verbandsligamannschaft der HSG Bergische Panther in der Schwanenhalle um 17.00 Uhr den Kettwiger Sportverein 70/86 zum Topspiel der Liga. Nachdem die Essener am vergangenen Spieltag den Bergischen HC schlugen, geht es für die Panther nun um die Verteidigung der alleinigen Tabellenführung.

Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung; für das leibliche Wohl sorgt auch an diesem Spieltag wieder die geöffnete Grillhütte.

In einer intensiv geführten Begegnung mussten sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II zum Saisonabschluss dem direkten Konkurrenten TuS Lintorf denkbar knapp und unglücklich mit 24:25 (13:11) geschlagen geben. Damit verpasste die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger die Vizemeisterschaft und muss sich in der Endabrechnung mit Rang drei zufrieden geben.

Vor einem äußerst spannenden Saisonfinale stehen die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II. Am Sonntag (17 Uhr) empfängt die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft den Tabellenzweiten TuS Lintorf und wird mit dem Kontrahenten um die Vizemeisterschaft kämpfen.

          

Besser kann es im Moment nicht für die Handballer der Bergischen Panther II laufen. Am Samstag Abend feierte die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger in der Verbandsliga beim LTV Wuppertal II einen deutlichen 33:22 (18:12)-Erfolg und kann damit die Vizemeisterschaft aus eigener Kraft sichern. Denn der Tabellenzweite TuS Lintorf unterlag beim Spitzenreiter TSV Aufderhöhe und ist nun am kommenden Wochenende in Wermelskirchen bei der Berblinger-Truppe zu Gast.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.