Montag, 07 Mai 2018 08:31

Panther 2M: Rumpfteam unterliegt knapp

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Eine knappe 27:28 (10:17)-Niederlage mussten die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstagabend beim Team CDG/GW Wuppertal einstecken. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki ist damit einen Spieltag vor dem Saisonende auf den fünften Tabellenplatz zurück gefallen.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Die Panther waren in Wuppertal mit einem Rumpfteam angetreten und nur dank der Hilfe einiger A-Jugendlicher überhaupt spielfähig. Von Beginn an hatte die Abwehr große Schwierigkeiten mit den beiden Wuppertaler Rückraumspielern auf den Halbpositionen, die Eins gegen Eins sehr stark waren. Immer wieder kamen sie frei zum Wurf und konnten teilweise nur mit unsauberen Mittel gestoppt werden. So wurden zehn Siebenmeter gegen die Panther verhängt.

Der Rückstand der Gäste wuchs schnell auf 6:13 (19.) an und blieb bis in die Schlussphase stabil. Mit einer Umstellung in der Abwehr brachte man die Gastgeber dann aber noch einmal in Schwierigkeiten. Den Panthern gelang nach dem 15:24 ein 12:3-Lauf zum völlig überraschenden 27:27-Ausgleich in der Schlussminute.

Der letzte Wuppertaler-Angriff fand dann aber den gewohnten Abschluss: Ein Wuppertaler Rückraumspieler setzte sich durch, wurde gefoult und der anschließende Strafwurf konnte zum 28:27 verwandelt werden. Der letzte Angriff der Panther führte aus Zeitmangel nicht mehr zu einem kontrollierten Torwurf.

Panther: Tobolski, F. Schneider; Adams (6/2), Mautitz (5/2) Flemm, Kress, Hallmann (alle 4), S. Hindrichs (3), Romas (1)

Gelesen 335 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen