Montag, 15 Oktober 2018 09:53

Panther 2M: Leichtes Spiel beim Abstiegskandidaten

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Immer besser finden die Handballer der Bergischen Panther II in die Spur, gestern Nachmittag gelang der von Frank Berblinger trainierten Mannschaft auch der nächste Sieg. Zu Hause fertigte die Panther-Zweite den Abstiegskandidaten DJK VfR Mülheim Saarn überaus deutlich mit 35:20 (17:11) ab und klettert in der Tabelle weiter nach oben.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Meine Jungs haben die gestellten Aufgaben gut gelöst. Allerdings gab es in der zweiten Halbzeit schon sehr viel Hektik. Doch insgesamt war das eine ordentliche Leistung, die uns für die kommenden Aufgaben Mut macht“, so Berblinger zufrieden.

Die Panther-Reserve legte los wie die Feuerwehr, setzte sich über 3:1 schnell bis auf 6:2 (11.) ab. Dieser Vorsprung wurde bis zum 17:10 (28.) weiter ausgebaut, die Hausherren agierten in allen Bereichen sehr dominant. Nach der Pause sollten sich jedoch die Ereignisse überschlagen, denn nach zwölf Minuten standen die Panther plötzlich nur noch mit zwei Feldspielern auf dem Feld. „Da war an ein geregeltes Spiel nicht mehr zu denken. Zum Glück haben meine Jungs die Ruhe bewahrt und die Entscheidung war schnell gefallen“, betonte Berblinger. Beim 30:20 (55.) war die Messe gelesen und die Gastgeber brachten die letzten Minuten noch einmal mit einem 5:0-Lauf perfekt zu Ende. Marius Franken feierte bei seinem Debüt nach längerer Verletzungspause auch gleich einen Torerfolg. Torhüter Marco Faust gab einen sehr zuverlässigen Rückhalt ab.        

Panther II: M. Tobolski, M. Faust; Schmitz (7/2), B. Thalmann (6), Bonekämper, Festag (beide 4), Sichelschmidt, Napiwotzki (je 3), J. Thalmann, de la Fuente (beide 2), Y. Faust, Franken, Hampel, Blum (alle 1).

Gelesen 369 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen