Donnerstag, 01 November 2018 18:46

Panther 2M: Nicht schlecht, aber auch nicht gut

Durch ein Wechselbad der Gefühle gehen im Moment die Handballer der Bergischen Panther II. So richtig schlecht ist auch nicht alles, so richtig gut aber auch nicht. Mit 8:6-Punkten rangiert der Verbandsligist vier Punkte hinter der Tabellenspitze. Im Moment führen der TSV Aufderhöhe und die MTG Horst Essen gemeinsam das Klassement an.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Wir werden uns definitiv steigern müssen, wenn wir oben dran bleiben wollen“, betont Trainer Frank Berblinger, den die 23:24-Auswärtsniederlage beim Tabellennachbarn DJK Unitas Haan II auch unter der Woche noch sehr beschäftigte.

Am Sonntag (17 Uhr) sind die Panther II nun wieder Gastgeber im eigenen Wohnzimmer. In der Wermelskirchener Schwanenhalle geht es gegen den Tabellenachten TV Ratingen, der nach drei Auftaktniederlagen zuletzt drei Siege feierte. Laut Berblinger zähle der TVR zu den vorderen Mannschaften und es sei in jedem Fall wieder ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.

Viel wird bei den Panthern sicherlich auch von der Spielmacherposition abhängen. Niklas Sichelschmidt plagt sich aktuell immer noch mit Kniebeschwerden herum und kann auch nicht regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen. Zum Glück steht aber Philipp Schmitz für einen Einsatz bereit, da die erste Mannschaft bereits am Freitag gegen Longerich gefordert ist und Berblinger somit auf die Spielintelligenz von „Backes junior“ zurückgreifen kann.        

facebook_page_plugin