Freitag, 09 November 2018 16:20

Panther 2M: Rückenwind nach Cronenberg mitnehmen

Mit dem souveränen 32:21-Heimsieg über den Tabellenzehnten Turnverein Ratingen II haben sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II wieder freigeschwommen. Die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft belegt aktuell den dritten Rang und hat lediglich vier Zähler Rückstand auf die beiden Tabellenführer TSV Aufderhöhe und die MTG Horst Essen.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Wir wollen jetzt unbedingt nachlegen und den jüngsten Rückenwind mitnehmen. Allerdings dürfte auch die anstehende Aufgabe alles andere als einfach werden“, betont Berblinger vor dem Duell beim Zwölften Cronenberger TG. Am Samstag (18 Uhr) strebt die Panther-Zweitvertretung den fünften Saisonsieg an.

Der frühere Bundesliga-Spieler Berblinger erinnert sich noch bestens an die letztjährigen Aufeinandertreffen, hier schloss seine Mannschaft nicht allzu gut ab. „Die Cronenberger verteidigen stets sehr aggressiv und verfügen auch über einen starken Angriff. Wir werden auch dort sehr konzentriert zur Sache gehen müssen“, weiß der Coach, der auf Spielmacher Philipp Schmitz und Kreisläufer David de la Fuente verzichten muss. Schmitz zog sich vergangene Woche im Training eine Schulterverletzung zu, Routinier de la Fuente hat sich in den Urlaub verabschiedet. Laut Berblinger verfüge der Kader aber auch so über genügend Qualität, um die beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.    

facebook_page_plugin