Freitag, 08 Februar 2019 19:50

Panther 2M: Trotzreaktion gefordert

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Enttäuschung über den unnötigen Punktverlust beim Schlusslicht Haaner TV wirkte auch noch unter der Woche bei den Verbandsliga-Handballern der Bergischen Panther II nach. „Ich kann meinen Jungs aber keinen Vorwurf machen. Wir sind von den Schiedsrichtern eindeutig benachteiligt worden, was auch neutrale Beobachter von außen bestätigt haben. Ich hoffe, dass wir jetzt eine Trotzreaktion zeigen werden“, meint Trainer Frank Berblinger vor dem nächsten Spitzenspiel.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

Am Sonntag (17 Uhr) empfängt die Panther-Reserve den Tabellenzweiten MTG Horst Essen, die am vergangenen Wochenende überraschend gegen den Dritten TuS Lintorf patzten. „Umso ärgerlicher ist unser Unentschieden. Sonst wären wir wieder in Reichweite zu den Spitzenrängen gewesen“, so Berblinger weiter.

Saison für de la Fuente beendet

Die Panther-Akteure wollen sich aber viel lieber mit dem letzten Heimspiel beschäftigen. Hier besiegten Niklas Sichelschmidt und Co. den Tabellenführer und großen Aufstiegskandidaten TSV Aufderhöhe mit 33:30. Am liebsten soll es nun zu einer ähnlichen Leistung und Ergebnis kommen. In personeller Hinsicht kehrt Kreisläufer Ben Thalmann in die Mannschaft zurück, dafür ist für Routinier David de la Fuente nach einer Schulter-Operation die Saison vorzeitig beendet.

Gelesen 312 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen