Montag, 15 April 2019 13:29

Panther 2M: Klarer Sieg nach schwachem Beginn

Trainer Frank Berblinger feierte einen ganz persönlichen Erfolg. Zum ersten Mal hatte er mit seinem Team, den Bergischen Panthern II, gegen den Kettwiger Sportverein 70/86 gewinnen können. Zuvor setzte es ausschließlich Niederlagen für sein Team. Nach einer deutlichen Steigerung im zweiten Spielabschnitt setzte sich die Panther-Reserve diesmal im Verbandsliga-Duell deutlich mit 30:23 (13:16) durch und darf damit weiter auf den Gewinn der Vizemeisterschaft hoffen.

Von Lars Hepp (Bergischer Volksbote)

„Wir haben uns zu Beginn der Begegnung schwer getan, doch die Jungs legten eine tolle Steigerung hin und die Punkte bleiben verdient bei uns“, meinte Berblinger. Zur Halbzeit lagen die Hausherren noch mit 13:16 im Rückstand. Doch nach einer konstruktiven Halbzeitbesprechung drehten die Panther das Duell. Über 18:18 erspielten sich die Gastgeber eine erste Führung. Nach dem 22:20 (53.) sorgte die Berblinger-Truppe mit drei weiteren Toren in Serie für die Entscheidung. Kreisläufer Ben Thalmann präsentierte sich in dieser Phase sehr treffsicher, auch Matthias Rechlin hielt die Abwehr bestens zusammen.

Marco Faust avancierte zum absoluten Matchwinner, in Durchgang zwei steuerte der Panther-Schlussmann beeindruckende 18 Paraden zum Sieg bei. Auch Tobias Bonekämper steigerte sich enorm und war insgesamt fünfmal erfolgreich.         

Panther II: Tobolski (1), M. Faust; P. Schmitz (9/4), B. Thalmann (7), Y. Faust (6), Bonekämper (5), Napiwotzki (2), Rechlin, J. Schnellhardt, Hampel, Franken. 

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen