Freitag, 07 Februar 2020 09:22

Panther 1F: Heimspiel-Derby gegen Witzhelden

Oberliga: HSG Bergische Panther – TV Witzhelden (So., 14.30 Uhr, Max-Siebold-Halle, Hilgen)

(paa - rga) Auch wenn es zuletzt gegen den TV Biefang nur zu einem Remis reichte, können die Pantherinnen mit zwei Spielen ohne Niederlage angesichts der angespannten Personalsituation zufrieden sein. Am Sonntag geht es im Derby gegen den TV Witzhelden neben Punkten aber auch um das Prestige.

Freitag, 24 Januar 2020 08:47

Panther 1F: Hinrundenziel verfehlt

Oberliga: HSG Bergische Panther – Adler Königshof (So., 14.30 Uhr, Max-Siebold-Halle).

Nach zwei Niederlagen im neuen Jahr haben die Pantherinnen ihr Hinrundenziel verfehlt. Das Punktekonto ist im negativen Bereich und die Platzierung liegt im unteren Teil der Tabellenhälfte.

Die Handballer der Bergischen Panther wünschen allen einen guten Start in das neue Jahr, und freuen sich, wenn auch 2020 wieder zahlreiche Zuschauer den Weg in unsere Sporthallen finden. Bereits an diesem Freitagabend trifft unsere Drittligamannschaft auf die Handballprofis der HSG Rhein Vikings. Das Spiel findet diesmal um 20 Uhr in der Max-Siebold-Halle in Hilgen statt.

Es sieht nach einer guten Siegesserie der Panther aus, doch Trainer Denis Jörgens weiß die Bilanz von zuletzt 6:0 Zählern ins rechte Licht zu rücken: „Diese Punkte waren überlebensnotwendig. Die mussten wir holen, um die Klasse zu halten.“

Donnerstag, 03 Oktober 2019 17:47

Wieder viele Panther-Heimspiele am Sonntag

Wie bereits vor zwei Wochen gibt es an diesem Sonntag einen großen Heimspieltag bei den Panthern. Die 2. Herren-Mannschaft der HSG empfängt in der Verbandsliga in der Hilgener Max-Siebold-Halle um 14.30 Uhr den TV Ratingen. In der 3. Liga steht dann im Anschluss um 17 Uhr die Partie der Panther gegen die SG Menden Sauerland Wölfe auf dem Programm. Bereits vorher spielen um 12.30 Uhr die Oberligafrauen gegen die HSG Hiesfeld/Aldenrade. Auch in der Burscheider Schulberghalle wird am Sonntag gespielt. Dort trifft die vierte Herrenmannschaft um 11.30 Uhr auf den HC Wermelskirchen II, die dritte Mannschaft spielt um 15 Uhr gegen den Ohligser TV.

Erst einen Sieg haben die Gäste aus Menden aktuell auf der Habenseite. Fünf Niederlagen stehen auf der anderen Seite zu Buche. Dennoch sind die Panther weit davon entfernt, sich als Favoriten anzusehen. „Wenn man sich genauer mit den Spielen der Mendener befasst hat, erkennt man schnell, dass sie jeweils lange im Rennen waren und erst in den entscheidenden Phasen den Kürzeren gezogen haben“, betont Panther-Trainer Marcel Mutz.

Bergische Panther – HSG Hiesfeld/Aldenrade (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle): Nach zuvor sehr ordentlichen Auftritten leisteten die Panther ausgerechnet dem zuvor glücklosen Lokalrivalen TV Witzhelden Aufbauhilfe.

Donnerstag, 03 Oktober 2019 17:41

Panther 3M: Auf dem Papier Favorit

HSG Bergische Panther III - Ohligser TV (Sa., 15 Uhr, Schulberg-Halle): Von der Papierform her geht die Panther-Dritte als klarer Favorit in die Partie mit dem tabellenzehnten Ohligser TV. „Wir haben in der vergangenen Saison zweimal Unentschieden gegen die gespielt. Von daher ist Vorsicht geboten“, meint Trainer Boris Komuczki, der auf seinen Leistungsträger Sebastian Kotthaus verzichten muss. Auch Fabian Schneider wird fehlen.

Donnerstag, 19 September 2019 17:15

Panther 1F: Erstes Heimspiel soll mit Sieg enden

Bergische Panther – TV Biefang (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle)
Von Ralf Paarmann (Quelle: Remscheider Generalanzeiger)

Ein Punktgewinn zum Saisonauftakt gelang den Oberligahandballerinnen der Panther in den vergangenen Jahren nie. Entsprechend zufrieden war Trainer Denis Jörgens diesmal mit dem Remis bei der DJK Adler Königshof. Zum ersten Heimspiel erwarten die Raubkatzen nun den TV Biefang, der mit einem 28:23-Sieg einen gelungenen Start feierte.

Montag, 16 September 2019 11:17

Panther 1F: Punktgewinn in letzter Sekunde

Der Handball-Oberligist erkämpft sich ein 32:32 (17:17) Remis in Königshof. In einer dramatischen Schlussphase sicherten sich die Panther einen Zähler, der hochverdient war und den Trainer glücklich machte. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Denis Jörgens, „auch wenn sogar mehr möglich gewesen wäre.“ Sekunden vor dem Ende ging Königshof per Siebenmeter mit 32:31 in Führung, doch im Gegenzug holte Ann-Christin Schmitz auch einen solchen raus, den Louisa Boll verwandelte.
Panther-Tore: Boll (9/1), Mücke (5), Pfeiffer, Scigala, A. Schmitz (je 4), van Nooy, P. Schmitz (je 2), Wortmann, Engel (je 1).

Quelle: https://www.rga.de/lokalsport/bolls-nervenstaerke-beschert-panther-frauen-einen-punkt-13005951.html

Seite 1 von 62
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.