Montag, 10 September 2018 09:51

Panther 3M: Unerwartete Niederlage gegen HCW

Den Saisonstart hatten sich die Landesligahandballer der Bergischen Panther anders vorgestellt. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki beim HC Wermelskirchen mit 23:27 (9:10). „Die kämpferische Einstellung war da“, war das einzig Positive, das Spieler Timo Adams über die auch für ihn sehr überraschende Niederlage zu berichten wusste.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Die Panther, die in der Vorbereitung einen so hervorragenden Eindruck hinterlassen hatten, starteten gegen einen personell stark angeschlagenen HC Wermelskirchen denkbar schlecht. HCW-Spielertrainer Schahrock Rezaloo erwischte die Abwehr auf dem falschen Fuß und schoss den Panthern die ersten vier seiner insgesamt acht Tore zur 4:2-Führung (6.) quasi aus dem Stand durch die Hosenträger. Erst nach 20 Minuten und einem 5:9-Rückstand besserte sich das Spiel der Gäste etwas.

Nach der Pause gingen die Panther mit 13:12 (36.) in Führung und blieben bis zum 18:17 (45.) vorne. Erneut vier Treffer von Rezaloo und fünf Torerfolge von Moritz Knippert drehten die Partie dann zu einem uneinholbaren 26:21 (55.) für Wermelskirchen.

Panther: T. Merten, F. Schneider; S. Kotthaus (6), Flemm (5), T. Schmitz (4), D. Jörgens (4), Kress (2), Makulik (2), Adams, Pleitner, Scheel, Romas, Alof, Brölsch

facebook_page_plugin