Montag, 10 Dezember 2018 18:13

Panther 3M: Führung am Ende verspielt

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die zuletzt guten Leistungen konnten die Landesligahandballer der Panther am Sonntagabend beim ATV Hückeswagen nicht bestätigen. Nach fünf Siegen in Folge unterlag die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki mit 20:24 (11:12) und ließ den Konkurrenten damit in der Tabelle aufschließen.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Von Beginn an taten sich die Panther im Angriff sehr schwer. Die Offensivaktionen wirken erzwungen, ein konstruktiver Spielfluss war nicht erkennbar. Unvorbereitete Einzelaktionen, schlechte Chancenverwertung und langsames Rückzugsverhalten waren die Gründe, dass die Gäste viele Treffer per schnellem Gegenstoß kassierten. So geriet man 9:12 (28.) in Rückstand, die Partie konnte man trotz der eigenen Defizite gegen einen ebenfalls nicht fehlerfreien Gegner trotzdem offen halten.

Nach der Pause gingen die Panther sogar mit 16:14 (44.) in Führung und blieben bis zum 20:19 (55.) vorne. In der Schlussphase vergab man zwei gute Gelegenheiten, um den Sieg zu sichern. Stattdessen ließ man den Gastgeber vorbeiziehen und verschenke zwei mögliche Punkte. paa

Panther: T. Merten, F. Schneider; Alof (5/4), S. Kotthaus (4), Flemm (4), T. Schmitz (3), D. Jörgens, Romas, Scheel (alle 1), Brölsch (1/1), Kress, Hein, Klewinghaus

Gelesen 243 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen