Montag, 08 April 2019 10:08

Panther 3M: Drucklos statt ohne Druck

Ohne Druck sollten die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstagabend beim Tabellenelften Wald-Merscheider TV antreten, was dabei herauskam, war aber eher drucklos. Vor allem im zweiten Spielabschnitt, im dem den Panther bei ihrer 19:24 (12:7)-Niederlage gerade einmal sieben Tore gelangen, war von einer engagierten Offensivleistung nichts zu sehen.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Dem Gegner, der wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln konnte, kam der Leistungsabfall der Burscheider nach der Pause sehr gelegen. Zunächst schienen die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. 3:1 (4.) und 7:3 (13.) gingen die Panther in Führung, das 12:7 beim Seitenwechsel wirkte beruhigend, auf die Mannschaft von Boris Komuczki aber auch einschläfernd.

Weil die Panther nun das Tor nicht mehr trafen, verkürzte der Gastgeber und ging beim 20:19 (50.) zum ersten Mal in der Partie in Führung. Die Panther bekamen die Kurve nicht mehr, blieben in der kompletten Schlussphase ohne Torerfolg und verloren deshalb sogar noch deutlich.

Panther: T. Merten, F. Schneider; S. Kotthaus (6), Flemm (5/2), Brölsch (3), Kress (2), Pleitner, Mauritz, Makulik (alle 1), Romas, N. Hein, D. Jörgens, Klewinghaus

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen