Sonntag, 28 April 2019 23:07

Panther 3: Mit Außenseitersieg zum ausgeglichenen Punktekonto

Den Landesligahandballern der Bergischen Panther ist die Revanche geglückt. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki beantwortet die 20:24-Niederlage aus dem Hinspiel gegen den ATV Hückeswagen am Samstag mit einem deutlichen 29:20 (14:10)-Heimspielsieg und verschaffte sich damit vor dem Saisonfinale ein ausgeglichenes Punktekonto.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Bis zum 5:6 (14.) war jedoch der Gast ständig in Führung. In einer starken Phase drehten die Panther die Partie zum 8:6 (20.) und zur 14:10-Pausenführung, obwohl sie schon sehr früh auf die verletzten Jens Pleitner (10.) und Haupttorschützen Sebastian Kotthaus (25.) verzichten musste. Weiter absetzten konnten sich die Burscheider aber nach dem Seitenwechsel zunächst nicht. Bis zum 20:19 (49.) blieb der ATV auf Tuchfühlung. Anschließend wiederholte sich die sehr gute Phase der Panther aus der ersten Halbzeit. Den Hückeswagenern gelang in den letzten zehn Spielminuten nur noch ein einziger Treffer, sodass der Panther-Sieg sogar deutlich ausfiel.

Panther: T. Merten, F. Schneider; Flemm (10/3), S. Kotthaus (5), Kress, Brölsch, Makulik (alle 3), D. Jörgens (2), Jeschke (2), Alof (1/1), Adams, N. Hein, Pleitner, Romas

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen