Montag, 24 September 2018 14:18

Panther 4M: Ohne Torhüter auf verlorenem Posten

Nach der 24:27 (15:13)-Niederlage fühlten sich die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther etwas um den Sieg betrogen. Die Panther waren trotz des kurzfristigen Ausfalls von Denis Kessel gegen den HC Wermelskirchen II lange die klar bessere Mannschaft und führten verdient mit 11:7 (20.) und 15:11 (26.).

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Beim 20:17 (42.) kam die spielentscheidende Szene. Torhüter Nick Jörgens bekam nach einem Foul die Rote Karte. Laut Trainer Jochen Lorenz eine sehr fragwürdige Entscheidung. Da Jörgens der einzige Torhüter im Kader war, stellte sich Lorenz selbst in den Kasten. Später wurde er von André Schächinger abgelöst.

Die Panther waren jetzt chancenlos und gerieten mit 22:25 (54.) in Rückstand. Anschließend machten sich einige Spieler etwas Luft. In den letzten sechs Spielminuten kassierten die Panther noch vier Zeitstrafen.

Panther: N. Jörgens; Klewinghaus (10/6), Friedrich (8), Schwamberger (3), K. Middendorf (2), Lagotzki (1), Rückels, Schächinger, T. Glasow, M. Glasow, Komutzki, Lorenz

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen