Freitag, 21 September 2018 15:06

Panther 2F. Mit Selbstvertrauen und Rückenwind

Der Sieg im ersten Meisterschaftsspiel hat den Landesligafrauen der Bergischen Panther und auch dem neuen Trainerteam Selbstvertrauen und Rückenwind gegeben. Den will man nun mit in die beiden nächsten Partien nehmen, die kurz hintereinander am Sonntag und am Dienstag anstehen.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Am Sonntag (17 Uhr, Helmholtz-Gymnasium, Essen) tritt die Mannschaft von Lennart Hein und Verena Braumann beim ETB SW Essen an. Dienstagabend kommt dann die SG Altendorf/Ruhr um 19.30 Uhr zum Nachholspiel in die Schulberghalle.

Der ETB SW Essen hat seine Auftaktpartie gewonnen und am vergangenen Wochenende gegen den hochgehandelten Neusser HV II nur knapp verloren. Auf die Pantherinnen wartet also eine schwere Aufgabe. Die kompakten Abwehr und der volle Kader sollen aber der Schlüssel zum Erfolg werden und den zweiten Sieg sichern. Besonders viel Hoffnung macht die Rückkehr von Leistungsträgerin Nina Schulz, die nach langer Verletzungspause ihr erstes Meisterschaftsspiel bestreiten wird. Fehlen werden Lisa Wingender und Alina Burghaus.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen