Sonntag, 16 Dezember 2018 07:22

Panther MC: Mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet

Am gestrigen Samstag waren unsere C-Mädchen bei der HSG Rade./Herbeck zu Gast. Natürlich ging es darum, den Hinrundensieg (21:15) zu bestätigen und mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Spannender hätten unsere jungen Ladies es allerdings wirklich nicht machen können, denn das Spiel war nichts für schwache Nerven.

Die Partie begann im Vergleich zur Vorwoche etwas gemächlicher, was jedoch nicht heißen soll, dass die Mannschaften keinen Zug zum Tor gehabt hätten. Eher kann man von einem vorsichtigen Abtasten sprechen. So kam es zwar zu Torwürfen unserer Pantherinnen, die aber entweder das Ziel verfehlten oder an der gegnerischen Torhüterin scheiterten. Die Mädels hätten so recht schnell schon 3:0 führen können, was ihnen jedoch leider verwehrt wurde. Dann kam der erste Treffer, doch diesen erzielten die Gastgeber und von da an konnte unsere Mannschaft nur noch antworten. Einem Tor von Rade./Herbeck folgte ein Tor der Panther und umgekehrt. Es war einfach nicht möglich, einen klaren Vorsprung heraus zu spielen. Konnten unsere C-Mädchen in den vergangenen Spielen bereits früh deutlich in Führung gehen, so war das gestern Erlebte für die mitgereisten Fans eine nervenaufreibende Tortur. Es stellte sich zwangsläufig die Frage, welcher der beiden Kontrahenten zuerst unter dem gegnerischen Druck einknickt. Das sollte in der ersten Halbzeit noch nicht geschehen und so gingen die Mannschaften mit einem 12:12 - Halbzeitergebnis in die Kabine.

Was auch immer in der Pause besprochen wurde, es müssen die richtigen Worte gewesen sein und irgendjemand muss beim Verlassen der Kabine die Tür zum Raubtierkäfig offen gelassen haben, denn was nun folgte war eine komplett ausgewechselte Mannschaft. Nicht personell, sondern mental. Mit ausgefahrenen Krallen, wie wir unsere jungen Damen kennen, starteten sie in den zweiten Durchgang und erzielten früh den Treffer zur Führung, die es nun auszubauen galt. Das gelang unseren Pantherinnen auch hervorragend durch das Zwillingsgespann Zelal und Rojin, die nun das Zepter in die Hand nahmen und unbeirrt und kontinuierlich das gegnerische Tor regelrecht bombardierten. Ein Panther-Tor folgte dem anderen, was uns Zuschauer natürlich wieder beruhigte. Der Ruck, der nach dem Wiederanpfiff offensichtlich erfolgte, erreichte aber nicht nur die beiden Geschwister, sondern die gesamte Mannschaft. Das Abwehrverhalten wurde konsequenter, das gesamte Spiel temporeicher und auch Kathi im Tor, die in der ersten Halbzeit scheinbar nicht wirklich auf dem Posten war, konnte nun durch einige tolle Paraden und einem gehaltenen 7-Meter ihren Beitrag leisten, den Vorsprung zu halten. Von nun an klappte einfach alles, was durch Treffer von Janne, die die gegnerische Torhüterin aus eigentlich unmöglich spitzen Winkel drei mal überlisten konnte, besonders deutlich wurde.

Man muss fairerweise jedoch auch erwähnen, dass sich die Gastgeber selbst geschwächt haben. Die etwas übermotivierte Schlüsselspielerin fiel in der ersten Halbzeit bereits durch eine gelbe Karte und zwei Zeitstrafen auf. Um nicht der Gefahr einer Sperre ausgesetzt zu sein, wurde diese im zweiten Durchgang (zunächst) nicht eingesetzt. Das erleichterte unserer Mannschaft deutlich das Spiel und zwangsläufig auch den Weg zum Sieg. Das erkannten auch die Gegner und wechselten die vorbelastete Spielerin nun doch wieder ein, um Schlimmeres zu verhindern. Es kam schlimmer für Rade./Herbeck, denn nach einem weiteren Foulspiel folgte die rote Karte.
Ungeachtet dessen, lobten einige unserer Mädchen nach dem Spiel das faire Auftreten der Gegner und das sportlich freundliche Lächeln beim abschließenden Abklatschen. So soll es sein oder war es schon der Geist der Weihnacht eine Woche vor dem Fest?

Endstand: 18:25 (12:12)

Es spielten und trafen:
Sahaana Karthikeyan, Zelal Adir(10), Rojin Adir(3), Pia Eck(3), Paulina Eschemann(1), Eva Goecke(2), Manon Greffin(1), Milena Maier(2), Janne Jacobs(3)
Katharina Odenbach(11(1)) Paraden

 

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen