Sonntag, 10 März 2019 08:47

Panther MC: Tolle Leistung gegen den Wald-Merscheider TV

Samstag, 09.03.2019 - 14 Uhr in der Sporthalle "Auf dem Schulberg" in Burscheid. Nachdem unsere C-Mädchen vor zwei Wochen zwar erfolgreich, nichtsdestotrotz aber mit einer schwachen Mannschaftsleistung, die Nerven der mitgereisten Fans extrem beanspruchten, galt es in dieser Begegnung "alles wieder gut" zu machen. Zu Gast war der Wald-Merscheider TV - ein Team, dass sich durchaus als Stolperstein auf dem Weg zur Meisterschaft erweisen könnte. Da das Hinspiel nur knapp mit 15:18 gewonnen wurde, stand unsere Mannschaft im Hinblick auf das Saisonziel nun doppelt unter Druck.

Von diesem Druck war jedoch zu keinem Zeitpunkt etwas zu spüren. Von der ersten Minute an dominierten unsere Mädchen das Spiel und konnten sich binnen kurzer Zeit einen deutlichen Zu-Null-Vorsprung erspielen. So langsam kamen dann auch die Gäste mehr in ihren Rhythmus und erzielten einige Treffer, ohne jedoch wirklich bedrohlich am Ergebnis kratzen zu können. Unsere jungen Pantherinnen konnten ihre Spielzüge souverän durchziehen und wurden dafür mit einer Reihe von Toren belohnt, wodurch der Vorsprung immer weiter ausgebaut wurde. Das temporeiche Aufbauspiel unserer Raubkatzen riss immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr, die die Mädchen dann auch gnadenlos ausnutzten. So ging es dann verdient mit 14:8 in die Kabine.

Nach der Pause löste Pia Eck Kathi Odenbach im Tor ab. Das war aber auch schon die einzige Veränderung im Spiel unserer Mädchen, denn die Mannschaft knüpfte nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an. Inzwischen jedoch war auch der Kampfgeist der Gäste geweckt, die nun aggressiver, aber nicht unfair, ans Werk gingen. Die nun erforderliche energischere Abwehrarbeit, bescherte den Gegnern eine Reihe von 7-Metern, von denen Pia vier abwehren konnte, was unsere Pantherinnen nur noch mehr beflügelte. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet, so dass am Ende ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Titelgewinn als "erfolgreich" abgehakt werden konnte.

Das waren die C-Mädchen, wie wir sie kennen. Von der desolaten Leistung von vor zwei Wochen war nichts mehr zu spüren. Es hat wirklich Spaß gemacht, diese Begegnung zu verfolgen. Weiter so!

Endstand: 23:14 (14:8)

Es spielten und trafen:
Sahaana Karthikeyan, Zelal Adir(3), Rojin Adir(6), Pia Eck(1), Paulina Eschemann(6), Eva Goecke((1)), Manon Greffin(1), Milena Maier, Janne Jacobs(1(1)), Amelie Schüßler, Lia Kapitza(3)
Katharina Odenbach(2) Paraden, Pia Eck(2(4)) Paraden

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen