Sonntag, 31 März 2019 15:10

Panther MC: Punkteteilung beim Saisonabschluss

Mit dem sicheren Gewinn der Kreismeisterschaft im Gepäck waren unsere C-Mädchen heute beim TV Beyeröhde zu Gast. "Der Drops ist gelutscht" und letztendlich ging es nur noch um die Ehre, sich im letzten Spiel der Saison noch einmal souverän zu präsentieren. Selbiges müssen sich wohl auch die Wuppertaler Mädchen auf die Fahne geschrieben haben, denn in einem Spiel auf Augenhöhe blieb es bis zur letzten Minute spannend, bei dem am Ende das Unentschieden für beide Mannschaften ein gefühlter Sieg gewesen ist. 

Man wollte sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden und eigentlich standen auch alle Zeichen dafür gut. Nachdem das Hinspiel gegen den TV Beyeröhde klar mit 21:15 gewonnen werden konnte, sollte der Umsetzung dieser Zielvorgabe nichts im Wege stehen. Sollte man meinen, doch es kam ganz anders.
Gut aufgelegte Gastgeber begannen sofort mit einem temporeichen Spiel und ehe sich unsere Pantherinnen überhaupt sortiert hatten, lagen sie auch schon zurück. Zwar glichen die Mädchen im darauffolgenden Spielzug direkt wieder aus, konnten jedoch nicht verhindern, nach wenigen Minuten 4:1 zurück zu liegen. Damit startete die Aufholjagd, die den jungen Raubkatzen auch hervorragend gelang. Von da an ging es hin und her und gegenseitig knöpften sich die beiden Mannschaften wechselseitig immer wieder die Führung ab. 
Zur Halbzeitpause hatte unsere Mannschaft die Nase mit 6:8 vorn, aber allen war klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird.
Im Gegenteil. Auch nach dem Wiederanpfiff ging der offene Schlagabtausch weiter und zu keinem Zeitpunkt hätte man eine halbwegs sichere Wette auf den Ausgang dieser Partie platzieren können.

Mit der letzten Sekunde konnten die Gastgeber noch das verdiente 17:17 erzielen. Ja, es war wirklich verdient und die Spielerinnen des TV Beyeröhde feierten diesen Punktgewinn auch tatsächlich so, als hätten sie die Meisterschaft gewonnen und nicht unsere C-Mädchen.

Hätte der HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. am vergangenen Sonntag nicht gepatzt, wäre es heute noch einmal eng geworden. Das Unentschieden hätte zwar gereicht, aber wäre das Spiel auch tatsächlich so verlaufen, wenn man weiß, dass man gewinnen muss?
So ist noch einmal alles gut gegangen und die Mädchen haben nach dem Spiel spontan noch etwas gefeiert. 

Vielen Dank an euch für eine tolle und erfolgreiche Saison mit einem verdienten Kreismeister-Titel!

Endstand: 17:17 (6:8)

Es spielten und trafen:
Sahaana Karthikeyan(1), Zelal Adir(4), Rojin Adir(5), Pia Eck(1), Paulina Eschemann(2), Eva Goecke, Manon Greffin, Katharina Odenbach, Milena Maier(1), Janne Jacobs((2)), Amelie Schüßler, Lia Kapitza(1), Rosa Jacob
Pia Eck(9(1)) Paraden

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen