Montag, 05 November 2018 20:26

B1 Jungs können die nächsten Punkte einfahren

Am vergangenen Samstag setzten sich die Panther in der heimischen Schulberg-Halle gegen Bayer Uerdingen durch.

Einfach machten es sich die Jungs dabei nicht. Trotz der unruhigen Aufwärmphase starteten sie gut ins Spiel und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Sobald die Panther den Ball im Angriff sicher laufen ließen, taten sich in der gegnerischen Abwehr Lücken auf, welche vor allem Necki und Tobi für sich nutzen konnten. Doch dann schlichen sich zunehmend Unkonzentriertheiten in das Pantherspiel ein. Vorne wurden zahlreiche freie Wurfchancen vergeben und in der Abwehr agierte man oft nicht konsequent genug. Einem Timeout der Gegner folgte die schwächste Phase der Panther: aus einer 9:6 Führung wurde innerhalb weniger Minuten ein 9:12 für die Gäste. Erst dann fingen sich die Panther und kämpften sich bis zur Pause wieder auf zwei Tore heran.

Neu eingestellt ging es in Halbzeit zwei und es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. Als Magnus beim Stand von 21:19 einen freien Wurf der Gäste entschärfte, gab das den Panthern den nötigen Schwung, um sich in der Schlussphase entscheidend abzusetzen. Allen voran Clemens zeigte sich in diesen Minuten sehr treffsicher. Auch die offene Manndeckung der Uerdener konnte die Jungs nicht mehr verunsichern, spätestens nachdem Jos geschickt eine Zweiminutenstarfe herausholte, stand der Heimsieg fest. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften 24:20 (11:13).

Für die Panther spielten: Merten (11P.), Molitor; Bick, Falkner (3), Gehrt (3), Hilverkus, J. (1), Hilverkus, K., Lock (4), Lorenz (3), Maier (2), Romas (4), Schäfer, Vornehm und Wickert (4)

 

facebook_page_plugin