Dienstag, 13 März 2018 09:54

Panther C1J: 15 gute Minuten führen zum Sieg

Am vergangenen Samstag reisten die Panther zum Tabellenvorletzten nach Homberg. Trotz eines von vielen Unkonzentriertheiten gekennzeichneten Spiels konnten sie am Ende mit einem 17:23- Erfolg die nächsten Punkte mit nach Hause bringen.

Nach den Ergebnissen der letzten Wochen waren die Panther gewarnt: in der hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer HSG Neuss/Düsseldorf sehr ausgeglichenen Liga kommt es immer auch auf die Tagesform an. Man nahm sich also vor, die eigene Schnelligkeit auszuspielen und den Gastgebern vor allem in der Rückwärtsbewegung keine Chance zu lassen. Das klappte zunächst auch sehr gut. Die Panther konnten in der Abwehr zahlreiche Bälle gewinnen und diese durch einige Tempogegenstöße in schöne Tore verwandeln. Nach acht Minuten stand es 1:5 für die Panther und der gegnerische Trainer nahm die erste Auszeit. Anschließend kamen die Homberger etwas besser ins Spiel. Durch sehr lange Angriffe provozierten sie Unkonzentriertheiten in der Abwehr der Panther. Konnten die Jungs dennoch einen Ball abfangen, spielten sie oft mit zu wenig Biss nach vorne und zeigten sich im Abschluss ungewohnt ungenau. So vielen insgesamt sehr wenig Tore und man ging mit einer 6:9-Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit ähnelte anschließend der ersten: die Jungs starteten wie die Feuerwehr und bauten den Vorsprung bis auf 13:6 aus. Anschließend ließen sie wieder etwas nach, dennoch geriet der Sieg nie in Gefahr. Wiedereinmal zeigte sich die mannschaftliche Geschlossenheit der Panther: erwischte der Rückraum am Samstag einen etwas schlechteren Tag, sprangen die Außen und der Kreis ein. Vor allem Dodo stach heute in Angriff und Abwehr heraus, agierte sehr torgefährlich und konnte sechs Treffer erzielen. Trotz der Unkonzentriertheiten waren die Trainer am Ende zufrieden, auch, da die Jungs kämpferisch eine tolle Leistung gezeigt hatten.

Für de Panther spielten: Merten, Molitor; Falkner (3), Hilverkus, Lorenz (1), Neeff (6), Romas (3), Schäfer, Schütte (3), Vornehm (3) und Wickert (4)

Nächsten Samstag kommt dann um 14:45 mit dem Tabellenführer aus Düsseldorf eine ganz andere Mannschaft in die Burscheider Halle. Schon das Hinspiel verlief auf sehr hohem Niveau, es lohnt sich also, zugucken zu kommen. Wir freuen uns auf euch!

facebook_page_plugin