Mittwoch, 06 November 2019 11:05

Am Samstag gibt es einen Fanbus nach Volmetal. Die Stimmung in der Halle ist für jeden dort außergewöhnlich. Lasst euch das nicht entgehen. Wir brauchen euch bei diesem Spiel und freuen uns auf jede Unterstützung, lasst uns gemeinsam für Simon einen Sieg holen... zusammen können wir es umsetzten...

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Samstag, 02 November 2019 16:53

(TB) Es war alles angerichtet für das Derby der Tabellennachbarn. Die Halle war mit gut 600 Zuschauen gefüllt, die Protagonisten waren alle hochmotiviert. Mit dem Anpfiff zeigte sich schnell wer besser ins Spiel kam. Es waren nicht die Panther. Der LSC zeigte von der ersten Sekunde an die nötige Aggressivität und setzte sich in den ersten Minuten Tor um Tor ab und so stand es in der 12. Minute 2:6 für die Kölner, und Marcel Mutz musste seine erste Auszeit nehmen. Die Leistung im Angriff und in der Abwehr war das Thema. Ein verworfener 7 Meter, es sollte einer von drei vergebenen im Spiel sein, und die fehlende Torausbeute mussten sich ändern.

Aber wie schon in der Vorwoche zeigte die Auszeit keine Wirkung. Longerich lies in der Abwehr nicht viel zu, und wenn die Panther einmal eine Lücke finden, stand ein hervorragend aufgelegter Valentin Itzenhofer im Tor. Die Panther liefen schon vor der HZ einem 10 Tore Rückstand hinter her. Longerich hatte immer eine Antwort auf die Varianten der Panther und so ging es verdient mit 11:20 in die Halbzeit.

Die Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, hofften auf einen Weckruf in der Pause.

Aber sie hofften vergeblich. Am Abstand änderte sich in Folge erst einmal nichts. Chancen wurden vergeben, und in der Abwehr wurde einfach nicht zugepackt. Und wenn, wurde es mit 2 Minuten geahndet. Das die Unparteiischen nicht immer glücklich lagen ihn ihren Entscheidungen, passte zu diesen Abend. Den größten Verlust mussten die Panther in der 41. Minute beim Stand von 17:25 hinnehmen. In einem Zweikampf verletzte sich Simon Wolter so schwer am Fuß, das er mit dem Rettungswagen in Krankenhaus nach Wermelskirchen kam. „Was die Spieler und Zuschauer da zusehen bekamen, war sehr schwer zu ertragen. Er hat sich nach einer ersten Diagnose das Wadenbein gebrochen, das Sydesmoseband gerissen und das Sprunggelenk ausgekugelt, was das Ganze sehr unnatürlich hat aussehen lassen. Eine MRT Untersuchung in den nächsten Tagen wird dann Klarheit geben. Die Reaktion der Longericher beim Abtransport von Simon aud der Halle zeigt wiedermal, dass man auf dem Feld Rivale ist, aber wir alle eine große Famile sind als Handballer (Siehe Bild). Als die Zuschauer dann noch "Heinzi" gerufen haben, hatte das schon etwas besonderes.“ berichtet Teammanager Thorsten Brütsch

Simon hat nach einer Schambein Entzündung die ihn 7 Monate außer Gefecht gesetzt hat, gerade erst wieder in die Spur gefunden.

Das Spiel wurde nach ca. 20 Minuten Unterbrechung wieder fortgesetzt. Die Kölner schalteten einen Gang zurück und die Panther konnten das Ergebnis noch ein wenig verschönern. Am Ende stand eine weitere, verdiente 27:35 Niederlage auf der Tafel.

Wie man den Verlust von Simon nun kompensieren und wieder in die Erfolgsspur kommt, wird eine schwere Aufgabe für alle. Das nächste Auswärtsspiel in Volmetal wird kein Selbstläufer.

 

Panther-Tore: Ueberholz (6), Jesussek, Weiß, Zapf (je 4), Wolter (3), Reinarz (3/3), Adams (2/1), Hinkelmann (1). ,

 

 

Donnerstag, 31 Oktober 2019 11:20

Das Derby wirft seinen Schatten voraus..... Die RGA um Andreas Dac, haben in die Tasten gehauen und einen Bericht zum Spiel morgen gegen den LSC verfasst....

 

Panther spielen in der 3. Liga gegen Longerich. HGR ist in der Regionalliga nur Außenseiter.

 

Von Andreas Dach

Es ist ein Freitag. Ein Feiertag dazu. Und die meisten Handballfreunde haben Zeit. Was uns das alles sagt? Nun, das Heimspiel der HSG Bergische Panther in der Schwanen-Halle könnte gut bis sehr gut besucht sein, wenn es in der 3. Liga um 20 Uhr gegen den Longericher SC geht. Das Drumherum passt, zumal das Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn seit jeher für dramatische Auseinandersetzungen bürgt. Hinzu kommt: Die HSG spielt in dieser Saison erstmals in Wermelskirchen und hat dort eigentlich immer gute Leistungen abgerufen.

 

 Die Panther müssen eng zusammenrücken, wenn sie am Schwanen gegen Longerich erfolgreich sein wollen. Foto: Doro Siewert

Die Panther müssen eng zusammenrücken wenn sie am Schwanen gegen den LSC erfolgreich sein wollen Foto: D Sievert

 

 

 

 

Dienstag, 29 Oktober 2019 10:16

Die RGA verlost Tickets für das Derby am Freitag in Wermelskirchen. Versucht euer Glück!! 

Wir freuen uns auf euch....

Kommen Sie zu dem Klassiker gegen Longerich

Wir verlosen Tickets fürs Panther-Heimspiel.

Von Andreas Dach

Sie haben sich geärgert. Sehr sogar. Eine Niederlage in der Art, wie sie am Wochenende in Schalksmühle zustande gekommen ist, passt nicht ins Selbstverständnis der HSG Bergische Panther. Da war wenig bis gar nichts beim Handball-Drittligisten zusammengelaufen. Am Ende stand eine deprimierende 25:35-Pleite.

Umso besser, dass es schon an diesem

Sonntag, 27 Oktober 2019 16:42

(tb)Das Gastspiel bei den Dragons hatten sich die Panther anders vorgestellt. Mit einer zehn Tore Niederlage im Gepäck führen die Panther wieder nach Hause. Zu keinem Zeitpunkt war man in der Lage, gegen die Hausherren etwas auszurichten. Die Mannschaft hat nicht ihn Potenzial abzurufen und so lag man schnell mit 3:0 Toren nach 5 Minuten hinten, ehe der 3:1 (7.Minute) Anschlusstreffer für die Panther viel.

Bis zum 6:5 in der zwölften Minute, ließen sich die Panther nicht abschütteln. Aber ein gut aufgelegter Ante Vukas im Tor der Dragons verhinderte, dass die Panther weiter dran blieben konnten. Beim 13:8 in der 22. Minute nahm Marcel Mutz seine erste Auszeit. Diese blieb jedoch in Folge ohne Wirkung, so dass es mit einem 19:13 in die HZ ging.

Die zweite Halbzeit begann wie die Parte anfing: Die Panther konnten ihren ersten Treffer zum 22:14 erst nach 6 Minuten erzielen. Wieder nahm Mutz eine frühe Auszeit um die Mannschaft erneut einzustellen. Aber alle Maßnahmen, den Abstand zu verringern, gingen nicht auf. In der 41. Minute hatte sich der Abstand erstmals auf 10 Tore summiert. Ab diesem Zeitpunkt verloren die Panther immer mehr den Faden. Gegenstöße wurden leichtfertig verworfen oder von Vukas gehalten.  Auch ein durchwechseln der Mannschaft konnte die Niederlage nicht verhindern. Man verlor die Partie mit 35:25. Justus Ueberholz hatte sich seinen Einstand nach langer Verletzung sicher anders vorgestellt. Er konnte sich dennoch mit 4 Toren eindrucksvoll zurückmelden. Teammanager Thorsten Brütsch kurz nach dem Spiel:“ Gratulation an Schalksmühle. Hier werden und haben schon andere ihre Punkte liegen lasen. Etwas mehr Spannung und ein knapperes Ergebnis hätte ich mir auch für unsere Fans, die die Fahrt auf sich genommen haben, gewünscht.“

Auch Panther Boss Middendorf war nicht zufrieden:“ Mit Niederlagen kann man nicht zufrieden sein. Aber so ist das im Sport. Ab Morgen liegt der Fokus auf dem Derby gegen den Longericher SC.“

Am Freitag um 20:00 Uhr kommt es zum Derby gegen den Longericher SC in Wermelskirchen.

 

Conzen, Eigenbrod, Blum 8/6, Reinarz 1, Weiß 3, Padeken, Ueberholz 4, Schneider 1, Adams 2, Hinkelmann, Jesussek, Wolter 6, Funccius, Arnaud

Montag, 06 Mai 2019 12:53

In einer intensiv geführten Begegnung mussten sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II zum Saisonabschluss dem direkten Konkurrenten TuS Lintorf denkbar knapp und unglücklich mit 24:25 (13:11) geschlagen geben. Damit verpasste die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger die Vizemeisterschaft und muss sich in der Endabrechnung mit Rang drei zufrieden geben.

Freitag, 03 Mai 2019 20:29

Vor einem äußerst spannenden Saisonfinale stehen die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II. Am Sonntag (17 Uhr) empfängt die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft den Tabellenzweiten TuS Lintorf und wird mit dem Kontrahenten um die Vizemeisterschaft kämpfen.

          

Sonntag, 28 April 2019 23:10

Besser kann es im Moment nicht für die Handballer der Bergischen Panther II laufen. Am Samstag Abend feierte die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger in der Verbandsliga beim LTV Wuppertal II einen deutlichen 33:22 (18:12)-Erfolg und kann damit die Vizemeisterschaft aus eigener Kraft sichern. Denn der Tabellenzweite TuS Lintorf unterlag beim Spitzenreiter TSV Aufderhöhe und ist nun am kommenden Wochenende in Wermelskirchen bei der Berblinger-Truppe zu Gast.

Dienstag, 29 Oktober 2019 11:32

Am Donnerstag Abend empfing die Drittvertretung der Bergischen Panther den Vohwinkeler STV. Die Gäste, die mit einem Punkt mehr in die Saison gestartet waren, konnten sich am Ende mit 21:23 durchsetzen.

Donnerstag, 03 Oktober 2019 17:41

HSG Bergische Panther III - Ohligser TV (Sa., 15 Uhr, Schulberg-Halle): Von der Papierform her geht die Panther-Dritte als klarer Favorit in die Partie mit dem tabellenzehnten Ohligser TV. „Wir haben in der vergangenen Saison zweimal Unentschieden gegen die gespielt. Von daher ist Vorsicht geboten“, meint Trainer Boris Komuczki, der auf seinen Leistungsträger Sebastian Kotthaus verzichten muss. Auch Fabian Schneider wird fehlen.

Montag, 06 Mai 2019 10:30

Am Ende überwiegt bei den Landesligahandballern der Bergischen Panther das Positive. Nach einem starken Auftritt besiegte die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki die HG Remscheid II am Samstag zuhause mit 29:26 (16:15) und verdarb dem Kontrahenten damit die Vizemeistermeisterschaft.

Freitag, 03 Mai 2019 20:25

Mit ausgeglichenem Punktekonto stehen die Landesligahandballer der Bergischen Panther vor dem Saisonfinale am Samstag (16.30 Uhr, Schulberghalle) gegen die HG Remscheid II auf dem achten Tabellenplatz. Weiter nach unten kann es für die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki nicht mehr gehen, nach oben ist mit einem Sieg noch eine Positionsverbesserung möglich.

Sonntag, 28 April 2019 23:07

Den Landesligahandballern der Bergischen Panther ist die Revanche geglückt. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki beantwortet die 20:24-Niederlage aus dem Hinspiel gegen den ATV Hückeswagen am Samstag mit einem deutlichen 29:20 (14:10)-Heimspielsieg und verschaffte sich damit vor dem Saisonfinale ein ausgeglichenes Punktekonto.

Montag, 06 Mai 2019 10:45

Auch im letzten Saisonspiel gelang den Bezirksligahandballern der Bergischen Panther keine Aufbesserung des Punktekontos mehr. Die Mannschaft von Jochen Lorenz unterlag dem HC Bergische Soldaten der Liebe am Samstag zuhause mit 22:26 (9:13).

Freitag, 03 Mai 2019 20:20

Besonders viele Höhepunkte gab es für die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther bisher nicht. Vor dem Saisonfinale am Samstag (14.30 Uhr) in der Schulberghalle gegen den HC Bergische Soldaten der Liebe fällt vor allem die Rückrundenbilanz mit 4:20 Punkten bei nur einem Sieg eher ernüchternd aus.

Montag, 29 April 2019 19:09

Für die Bezirksligahandballern der Bergischen Panther läuft in der Rückrunde fast alles schief. In Abwesenheit zahlreicher Spieler und des Trainer Jochen Lorenz verloren die Panther am Sonntagabend selbst beim Tabellenletzten SG Monheim überdeutlich mit 22:34 (11:19).

Donnerstag, 03 Oktober 2019 17:43

Bergische Panther – HSG Hiesfeld/Aldenrade (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle): Nach zuvor sehr ordentlichen Auftritten leisteten die Panther ausgerechnet dem zuvor glücklosen Lokalrivalen TV Witzhelden Aufbauhilfe.

Donnerstag, 19 September 2019 17:15

Bergische Panther – TV Biefang (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle)
Von Ralf Paarmann (Quelle: Remscheider Generalanzeiger)

Ein Punktgewinn zum Saisonauftakt gelang den Oberligahandballerinnen der Panther in den vergangenen Jahren nie. Entsprechend zufrieden war Trainer Denis Jörgens diesmal mit dem Remis bei der DJK Adler Königshof. Zum ersten Heimspiel erwarten die Raubkatzen nun den TV Biefang, der mit einem 28:23-Sieg einen gelungenen Start feierte.

Montag, 16 September 2019 11:17

Der Handball-Oberligist erkämpft sich ein 32:32 (17:17) Remis in Königshof. In einer dramatischen Schlussphase sicherten sich die Panther einen Zähler, der hochverdient war und den Trainer glücklich machte. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Denis Jörgens, „auch wenn sogar mehr möglich gewesen wäre.“ Sekunden vor dem Ende ging Königshof per Siebenmeter mit 32:31 in Führung, doch im Gegenzug holte Ann-Christin Schmitz auch einen solchen raus, den Louisa Boll verwandelte.
Panther-Tore: Boll (9/1), Mücke (5), Pfeiffer, Scigala, A. Schmitz (je 4), van Nooy, P. Schmitz (je 2), Wortmann, Engel (je 1).

Quelle: https://www.rga.de/lokalsport/bolls-nervenstaerke-beschert-panther-frauen-einen-punkt-13005951.html

Montag, 06 Mai 2019 10:50

Dass die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther genau wie im Vorjahr so dicht wie keine andere Mannschaft dran waren, den TV Aldekerk in dessen eigener Halle zu bezwingen, war wenig tröstlich. Denn die 19:20 (10:9)-Niederlage bedeutete, dass die Pantherinnen am Ende wie der Rest der Liga ohne Punkte die Heimreise aus Aldekerk antreten mussten.

Freitag, 03 Mai 2019 20:27

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther sind in einer für sie sehr wechselhaft verlaufenen Saison etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben. Der amtierende Vizemeister wird diesmal nur im Mittelfeld der Liga landen.

Montag, 11 November 2019 14:28

Im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Ersten von der SG Überruhr mussten sich die Landesligadamen der HSG Bergische Panther am Sonntag knapp mit einem Tor (21:22) geschlagen geben. In einer Partie auf Augenhöhe fehlte am Ende das Quäntchen Glück um die verdienten Punkte in Hilgen zu behalten.

Freitag, 08 November 2019 20:26

Am Sonntag erwartet die Landesligadamen der HSG Bergische Panther in ihrem Heimspiel eine große Herausforderung. In der Max-Siebold-Halle in Hilgen wird um 12.30 Uhr der ungeschlagene Tabellenführer, die SG Überruhr, zu Gast sein.

Montag, 04 November 2019 14:53

Die Landesligadamen der HSG Bergische Panther mussten sich am Sonntagmittag mit einer 27:36 (12:19) Niederlage der DJK Adler 07 Bottrop geschlagen geben. Den Rückstand der schwachen ersten Viertelstunde konnten die Burscheiderinnen im Verlaufe des Spiels nicht mehr korrigieren.

Freitag, 01 November 2019 13:50

In ihrem nächsten Heimspiel in der Reihe der fünf Heimspiele in Folge empfängt die Landesligadamen der HSG Bergische Panther am Sonntag die DJK Adler 07 Bottrop (12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle, Hilgen). Nach der Herbstpause will die Mannschaft von Lennart Hein und Verena Braumann nun die nächsten zwei Punkte holen.

Montag, 14 Oktober 2019 14:39

Am Sonntagnachmittag mussten sich die Landesligadamen in ihrem Heimspiel mit 18:27 (11:12) der SG Langenfeld geschlagen geben. Nach einer guten ersten Halbzeit fanden die Pantherinnen in der zweiten Hälfte nur noch wenig Zugriff auf das Spiel.

Sonntag, 11 November 2018 11:17

Am Samstag zeigte die 3. Damen der Bergischen Panther eine herausragende kämpferische Leistung. Nur fünf Feldspielerinnen und eine Torhüterin konnten am Samstagabend zum Spiel gegen die HSG Adler Haan antreten. Die Punkte kampflos dem Gegner zu überlassen und das Spiel auf Grund des personellen Engpass abzusagen, stellte für die Mannschaft von Uli Birkenbeul keine Option dar.

Mittwoch, 27 März 2019 17:00

Am vergangenen Sonntag konnte "die Fünfte" ihre nächsten Zähler verbuchen, die den Tabellenplatz zwar nicht mehr beeinflussen, der Optik halber aber umso wichtiger waren. Über die gesamte Spielzeit lag die Mannschaft nicht ein einziges mal zurück.

Sonntag, 03 Februar 2019 21:04

Am Samstagabend holte "Die Fünfte" gegen den Lüttringhauser TV 2M, der vor Spielbeginn noch den ersten Tabellenplatz belegte, den ersten Saisonsieg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.